DER PROFI-TIPP: “Winterschlaf im Garten”  – Wie schützen Sie  Ihre Kübelpflanzen vor dem Kälteeinbruch?

Pflanzen die den Winter im Garten bleiben dürfen, wie Buchsbaum, Koniferen, Kirschlorbeer, Bambus, oä. sollten möglichst vor Kälte geschützt werden, vor allem, wenn sie im Kübel überwintern sollen Sie können dies und andere Gartenarbeiten sehr gerne auch einem unserer zuverlässigen und kompetenten Gartenhelfer überlassen. Auf Wunsch  tragen wir Ihnen die grünen Lieblinge selbstverständlich auch in ihr Winterquartier oder erledigen andere saisonbedingte Gartenarbeiten. Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular. 

Einige einfache Maßnahmen für den Winterschutz der Pflanzen

Zunächst sollten unter allen Pflanzenkübeln die im Garten oder draußen auf dem Balkon verbleiben, 2 kleine Holzlatten gelegt werden. Dafür können zum Beispiel Holzreste aus dem eigenen Keller verwendet werden. Sollten solche nicht vorhanden sein können auch ganz gewöhnliche Holzlatten aus dem Baummarkt auf die passende Länge zugesägt werden. Die Größe bzw. Länge der Holzlatten richtet sich nach dem jeweiligen Durchmesser des Topfes. Es ist nicht nötig, dass die Latten unter dem Topf hervorragen, allerdings sollte der Topf auch bei stürmischem Wetter sicher und wackelfrei stehen. Die Holzlatten schützen Tontöpfe vor dem Zerspringen, generell sollte schon beim Kauf der Töpfe auf Qualität geachtet werden.

Winterliche Überzüge für Topfpflanzen

Eine weitere wirksame Winterschutzmaßnahme gegen Kälte, ist das Einpacken des Pflanzenkübels. Es gibt im Blumenfachhandel fertige Überzüge für Pflanzenkübel, diese sind teilweise sogar sehr dekorativ. Sie können einen solchen Überzug aber auch einfach selbst herstellen. Dafür brauchen Sie einen Jutesack oder Sackleinen, einen Strick und etwas Stroh. In den Jutesack stecken Sie einen Teil des Strohs und Stellen die Pflanze samt Topf anschließend darauf, so wird die Pflanze auch von unten gut geschützt. Anschließend ziehen Sie den Jutesack hoch und stopfen rund um den Topf weiteres Stroh in den Jutesack. Zum Schluss binden Sie den Jutesack mit der Schnur fest. Der Winterschutz ist fertig. Die Pflanzen sollten möglichst zusammengerückt an eine Hauswand gestellt werden.Auch im Winter sollten manche der draußen befindlichen Kübelpflanzen gegossen werden. Allerdings nur an frostfreien Tagen und in Abhängigkeit des Pflegeanspruchs der Pflanze. So können zum Beispiel Buchsbäume auch im Winter draußen verdursten, wenn sie kein zusätzliches Wasser zugeführt bekommen. Bei einzelnen Fragen zur Pflege spezieller Pflanzen sollten Sie allerdings immer den Blumenhändler Ihres Vertrauens befragen. Zum Kontaktformular