Haushaltshilfe – so unterstützt Sie die Krankenkasse

Auch bei der Haushaltshilfe bieten einige Krankenkassen mehr als das gesetzlich Vorgeschriebene. Davon profitieren Familien mit kleineren Kindern. Nicht selten auch Singles, oder Eltern größerer Kinder.Wenn Sie so krank sind, dass Sie Ihren Haushalt vorübergehend nicht weiterführen können, fragen Sie nach bei Ihrer Krankenkasse. Ob es um Kinderbetreuung, Einkaufen, Kochen oder den notwendigen Wohnungsputz geht: Lebt niemand sonst in Ihrem Haushalt, der diese Arbeiten übernehmen kann, unterstützen Sie viele Krankenkassen und sorgen für eine kompetente Haushaltshilfe. Die Kosten für die Unterstützung im Haushalt werden dann teilweise, oder je nach Sachlage auch komplett übernommen.

Haushaltshilfe für Eltern mit Kindern

Sie müssen zu Hause Kinder versorgen, die noch nicht 14 Jahre alt sind, oder ein behindertes Kind, das Hilfe benötigt, und haben niemanden in Ihrem Haushalt, der für Sie einspringen kann? Dann erhalten Sie eine Hilfe für Zuhause, wenn Sie aus medizinischen Gründen vorübergehend nicht in der Lage sind, den Haushalt selbst weiterzuführen,

  • wenn Sie ins Krankenhaus müssen,
  • wenn Sie Ihr versichertes Kind aus medizinisch notwendigen Gründen zum Arzt oder ins Krankenhaus begleiten müssen oder
  • wenn Sie ambulant behandelt werden müssen.

Auch für Singles

Auch wer kein kleines oder behindertes Kind zu versorgen hat, profitiert von dieser Leistung, wenn er so krank ist, dass er seinen Haushalt vorübergehend nicht versorgen kann, und niemand sonst im Haushalt diese Aufgabe übernehmen kann. Einige Krankenkasse übernehmen in diesem Fall die Kosten für eine kurzzeitige Haushaltshilfe, wenn dadurch ein stationärer Klinikaufenthalt vermieden werden kann. Eine Nachfrage bei Ihrer Krankenkasse lohnt sich immer.

Haushaltshilfe bei Schwangerschaft und Entbindung

Haben Sie Schwangerschaftsbeschwerden die über das übliche Maß hinausgehen, eine sogenannte Risikoschwangerschaft, oder Sie entbinden ambulant, beteiligen sich viele Kassen in begründeten Fällen ebenfalls an den Kosten einer Haushaltshilfe, wenn Sie oder eine andere im Haushalt lebende Personen den Haushalt nicht weiterführen können – auch dann, wenn noch kein Kind im Haushalt lebt.

WICHTIG! Ein Antrag muß gestellt werden.

Eine Haushaltshilfe müssen Sie vorher beantragen. Ihr Arzt sollte angeben, warum in welchem Umfang Sie Unterstützung benötigen. Die Bescheinigung reichen Sie bitte im Original bei Ihrer Krankenkasse ein. Ein Anruf bei Ihrer Krankenkasse kann sich in solchen Fällen immer lohnen.

Und sollte Ihnen eine Kostenübernahmebestätigung Ihrer Krankenkasse vorliegen, können Sie auf die zuverlässige Unterstützung von acuraBo Haushalts- und Familienservice zählen.

Wir kümmern uns um die Arbeiten in Ihren Haushalt und Ihrer Familie und Sie werden in aller Ruhe wieder gesund.

Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gern! Kontaktformular